Jugendherberge entdecken

Neue Kategorien – mehr Transparenz

Neue Kategorien Jugendherbergen

Classic bis Top

Mit den drei neuen Kategorien bieten die rund 500 Jugendherbergen in Deutschland ihren Gästen mehr Transparenz. Die Zuordnung stellt kein Werturteil dar, sie erfolgte nach einem objektiven Punkteschema. Wichtige Kriterien sind z.B. die Zimmergröße oder das Vorhandensein eines eigenen Bads oder eines Bistros.


Kategorie „CLASSIC“

In der Basiskategorie überwiegt ein rein funktionaler Gebäudestandard mit Gemeinschaftsbädern auf den Etagen. Die Kategorie „classic“ beschreibt die zweckmäßige Ausstattung der Jugendherberge für einfache Bedürfnisse.

Kategorie „CLASSIC“ In der Basiskategorie überwiegt ein rein funktionaler Gebäudestandard mit Gemeinschaftsbädern auf den Etagen. Die Kategorie „classic“ beschreibt die zweckmäßige Ausstattung der Jugendherberge für einfache Bedürfnisse.


Kategorie „STANDARD“

Die Einrichtung ist zeitgemäß und die Räumlichkeiten bieten mit einfachen technischen Standards unterschiedliche Optionen für die Aufenthaltsgestaltung in der Jugendherberge. Es gibt teilweise Zimmer mit eigener Dusche und WC.

Kategorie „STANDARD“ Die Einrichtung ist zeitgemäß und die Räumlichkeiten bieten mit einfachen technischen Standards unterschiedliche Optionen für die Aufenthaltsgestaltung in der Jugendherberge. Es gibt teilweise Zimmer mit eigener Dusche und WC.


Kategorie „TOP“

Hier finden Sie ideale Bedingungen in einer Jugendherberge. Die Mehrheit der Zimmer verfügt über eine eigene Dusche und WC. Das Haus bietet seinen Gästen viel Platz, Orte für Begegnung und Austausch, moderne Ausstattung und vielfältige Nutzungsoptionen für Gemeinschaftserlebnisse und Veranstaltungen.

Kategorie „TOP“ Hier finden Sie ideale Bedingungen in einer Jugendherberge. Die Mehrheit der Zimmer verfügt über eine eigene Dusche und WC. Das Haus bietet seinen Gästen viel Platz, Orte für Begegnung und Austausch, moderne Ausstattung und vielfältige Nutzungsoptionen für Gemeinschaftserlebnisse und Veranstaltungen.

5 Kommentare zu “Neue Kategorien – mehr Transparenz

  1. Drei statt bisher vier Kategorien, dazu sehr vage formulierte Merkmale pro Kategorie. Was soll daran eine größere Transparanz sein? Was wirklich ein Mehrwert gewesen wäre, wenn man die Jugendherbergen nach den vier (!) Kategorien hätte sortieren können. Aber so!?

    • Hallo Herr Binder,
      danke für das Feedback, wir geben die Anregungen weiter und schauen, ob wir die Merkmale hier im Blog noch etwas ausführlicher darlegen können.
      Viele Grüße von der
      DJH-Redaktion

    • Lieber Herr Binder,

      ergänzend lässt sich zum Text oben erläutern:
      Im Gegensatz zu vorher sind die neuen Kategorien wesentlich eindeutiger definiert: Checklisten erfordern eine klare Zuordnung und insofern auch konkrete Informationen, welche Angebote die Gäste erwarten können. In diesen Listen werden die Ausstattungsmerkmale (u. a. Anzahl der Betten, Raumgröße, Sanitäranlagen) aufgeführt, die mit Punkten versehen sind. Die Gesamtpunktzahl sagt aus, zu welcher Kategorie die jeweilige Jugendherbergen zählt.

      Herzliche Grüße von der
      DJH-Redaktion

  2. Schade das gemeinschaftserlebnisse und veranstaltungen hier nur mit kat III verbunden werden.

    • Liebe Daniela,
      danke für das Feedback!

      Dass der Begriff „Gemeinschaftserlebnisse“ bei der Kategorie „top“ verwendet wurde, hat rein redaktionelle Gründe. Auf Grund der Kürze des gesamten Textes musste eine sprachliche Verknappung vorgenommen werden. Dies schließt selbstverständlich nicht aus, dass in sämtlichen Jugendherbergen die Gemeinschaft an erster Stelle steht. Das zentrale Motto „Gemeinschaft erleben“ wird tagtäglich praktiziert und besitzt daher nach wie vor seine Berechtigung.

      Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Auskunft gedient haben und verbleiben
      Mit freundlichen Grüßen
      Die DJH-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.