Neues erproben

Tourentipp des Monats November: Winterwanderung – Pulvermoos

Monatlich stellen wir Ihnen besondere Tourentipps des DJH Tourenportals vor. Im November geht es auf Winterwanderweg von Unterammergau nach Oberammergau und zurück!

Der November ist da und mit ihm rückt auch der Winter immer näher. Viele Weihnachtsmärkte öffnen diesen Monat ihre Tore, die ersten Plätzchen landen im Backofen und die Vorfreude auf die Adventszeit steigt. Mit etwas Glück gibt es auch bald den ersten Schnee, denn dann lohnt sich unser Tourentipp so richtig. Diesen Monat zieht es uns nach Bayern, genauer gesagt nach Unterammergau,  wo die Winterwanderung durch das Naturschutzgebiet „Pulvermoos“ beginnt.

Start und Ziel des Rundkurses ist die Pfarrkirche in Unterammergau. Die etwa 6,6 Kilometer lange Strecke führt zunächst auf dem Tränkweg zur Ammer hin. Von dort geht es flussaufwärts durch das schneebedeckte Pulvermoos bis nach Oberammergau. Das Pulvermoos ist ein ca. 130 Hektar großes Naturschutzgebiet und zählt zu den artenreichsten und größten Flachmoorkomplexen in Bayern. Zahlreiche Tier- und Pflanzenarten sind hier beheimatet, sodass sich eine Wanderung auch dann lohnt, wenn noch kein Schnee gefallen ist.

In Oberammergau angekommen, bietet sich eine Pause an. Bei einem Spaziergang durch die Gemeinde, die vor allem durch ihre Passionsspiele bekannt ist, können die Lüftlmalereien betrachtet werden. So heißen die bunten Verzierungen an vielen Häusern im Dorf, die christliche Motive oder Szenen aus dem alltäglichen Leben darstellen. Auch ein Besuch der Pfarrkirche St. Peter und Paul aus der Barockzeit lohnt sich.

Auf dem Rückweg kann man zwischen zwei Strecken wählen. Der Weg entlang der Bundesstraße in Richtung Steckenberg dauert etwa zwei Stunden, über die Romanshöhe ist es eine Stunde mehr. Die Wanderung durch das Naturschutzgebiet Pulvermoos ist eine tolle Idee für einen Tagesausflug und dank des geringen Schwierigkeitsgrads besonders familienfreundlich. Im Winter sind die Wege geräumt und die Schneeoberflächen präpariert, sodass niemand ins Rutschen gerät

Von Oberammergau ist man mit dem Auto in wenigen Minuten an der Pfarrkirche in Unterammergau.  Parkmöglichkeiten bieten der Pürschlingparkplatz und der Parkplatz am Weiherweg. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Startpunkt des Wanderwegs gut zu erreichen. Die Bushaltestelle „Unterammergau Rathaus“ und die Zughaltestelle „Bhf Unterammergau“ sind nur wenige Meter von der Kirche entfernt. Als Unterkunft bietet sich die Jugendherberge Oberammergau an. In der frisch renovierten Jugendherberge fühlen sich Groß und Klein wohl. 

Seit 100 Jahren vertreten die Jugendherbergen Werte, die das Leben bereichern. Für alle, die mit offenen Augen durch die Welt gehen. Die Gemeinschaft erleben wollen und aufeinander zugehen. Mutig. Auch mal übermütig.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.