Gemeinschaft erleben Neues erproben

Tourentipp des Monats April: Auf dem Lutherweg

Wandern Sie dort, wo Luthers Widerpart Müntzer wirkte.

Martin Luther war persönlich nie dort gewesen. Dass Mühlhausen dennoch in der Zeit der Reformation und des Deutschen Bauernkrieges eine bedeutende Rolle spielte, hat es Thomas Müntzer (um 1490 – 1525) zu verdanken. Der anfangs von Luther geförderte Pfarrer hatte sich im Laufe der Jahre zu einem „Schwarmgeist“ gewandelt. Setzte Müntzer zur Durchsetzung notwendiger gesellschaftlicher Veränderungen auf Gewalt, so lehnte Luther dies rundum ab. Aufhalten aber konnte er die im Bauernkrieg mündende Entwicklung nicht.

Mühlhausen: Panorama der Stadtmauer – Bildquelle: Wirtschaftsbetriebe Mühlhausen GmbH, Tino Sieland

Mühlhausen: Panorama der Stadtmauer – Bildquelle: Wirtschaftsbetriebe Mühlhausen GmbH, Tino Sieland

Thomas Müntzer gründete Anfang 1525 im Rathaus den „Ewigen Rat“. Es gelang ihm, die Stadt zum Thüringer Zentrum radikaler Reformer und deren Anhänger zu machen. Während der Schlacht bei Bad Frankenhausen gefangen genommen, wurde Müntzer in der Wasserburg Heldrungen unter Folter verhört und am 27. Mai in Mühlhausen hingerichtet. „Müntzer ging voll Zittern in den Tod und behauptete, indem er die Bibel hastig ergriff, er glaube alles, was in diesem Buch enthalten sei. Aber das genügt nicht“, urteilte Luther Jahre danach.

Extra-Tipp: Die Jugendherberge Mühlhausen liegt nur rund einen Kilometer vom Startpunkt der Wanderung entfernt!

Mehr zu den Jugendherbergen am Lutherweg finden Sie auch auf dieser Seite:
Lutherweg.jugendherberge.de

part of outdooractive

Seit 100 Jahren vertreten die Jugendherbergen Werte, die das Leben bereichern. Für alle, die mit offenen Augen durch die Welt gehen. Die Gemeinschaft erleben wollen und aufeinander zugehen. Mutig. Auch mal übermütig.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.