Neues erproben

Stuttgart entdecken: Die besten Aktivitäten in der Landeshauptstadt

Das Reiseziel Stuttgart – die Hauptstadt Baden-Württembergs – lockt jährlich Millionen von Touristen aus aller Welt an. Doch was hat die grüne Stadt am Neckar zu bieten? Helge Dörr, Herbergsleiter der DJH Jugendherberge Stuttgart International, hat die besten Ideen für einen Aufenthalt in Stuttgart gesammelt. Egal ob für Familien, Gruppen oder Alleinreisende, Helge Dörr hat für Jeden einen Tipp parat. Durch seine Rolle als Herbergsleiter schnappt er viele Erfahrungsberichte von Reisenden auf.

Geheimtipps für Sightseeing in Stuttgart


„Familien schwärmen meist von der Wilhelma, dem zoologisch-botanischen Garten im Stuttgarter Stadtbezirk Bad Cannstatt“, empfiehlt Helge Dörr. Auch der einmalige Blick auf die Stadt von der Aussichtsplattform des Fernsehturms werde oft positiv erwähnt, erzählt er weiter. Für Solo-Traveler von weit entfernt, die sich für die deutsche Architektur interessieren, sei vor allen Dingen die Weissenhofsiedlung in der Nähe des Nordbahnhofes ein Geheimtipp. Von Reisegruppen werden aber auch immer wieder die klassischen Hop-On Hop-Off Busse gelobt. Dabei bleibe vor allen Dingen der imposante Schlossplatz Stuttgarts vielen Gästen im Gedächtnis. Bei schlechtem Wetter biete sich ein Museumsbesuch an: „Die Museumslandschaft Stuttgarts ist breit gefächert“, berichtet Dörr. Von Porsche- über Mercedes Museum bis hin zum Naturkundemuseum sei bestimmt für jeden etwas dabei.

Mercedes Benz Museum

Kultur erleben mit Hauptstadtflair


„Was ich persönlich faszinierend finde und was viele zunächst nicht mit Stuttgart in Verbindung bringen, ist die Kulturszene der Stadt“, erzählt Helge Dörr. Bei einem vielseitigen kulturellen Angebot denke man zuerst an Berlin. Aber Stuttgart könne in diesem Punkt definitiv mithalten. Die Wagenhallen und das Künstlerdorf, die sommerlichen Wasserspiele am Stadtpalais, die etlichen Theater oder auch Fridas Pier – ein Event- und Clubschiff am Neckar – seien seine persönlichen Highlights in Stuttgart.

Sportliche Aktivitäten in Stuttgart

Auch Sportbegeisterte kommen in der Landeshauptstadt auf ihre Kosten. Die Skatehalle oder die Sprungbude, eine Trampolin-Halle in Bad Cannstatt, seien beliebte Ausflugsziele – besonders für Kinder. „Im Moment eignet sich das schöne Wetter vor allem für Radtouren entlang des Neckars mit anschließender Einkehr in einem der vielen Restaurants in Stuttgarts Innenstadt.“ Die Jugendherberge Stuttgart International habe sich auf Radfahrer eingestellt und ist Bett+Bike zertifiziert. Sie sei mit einem Fahrradraum ausgestattet und biete auch Reparaturmöglichkeiten. „Wer kein eigenes Fahrrad mitbringt, kann das „Call a bike“-Angebot direkt vor der Jugendherberge nutzen und sich ein Rad leihen“, empfiehlt Helge Dörr allen Sportinteressierten.

Kulturwasen als Alternative für Cannstatter Wasen im Corona Jahr

„Ein fester Programmpunkt in Stuttgart ist natürlich auch der jährliche Cannstatter Wasen mit seinen Festzelten und Fahrgeschäften“, berichtet Dörr. „Es ist schade, dass der Wasen aufgrund von Corona in diesem Jahr ausfallen muss.“ Dieser verleihe der Stadt einmal im Jahr eine ganz besondere Stimmung. Und habe auch schon die ein oder andere lustige Geschichte hervorgerufen. „Vor einigen Jahren hat eine Gruppe von Gästen nach der Rückkehr vom Wasen vergeblich versucht, ihre Zimmertür zu öffnen. Erst als sie sich an uns wandten, wurde klar, dass sie mit dem Taxi zur falschen Jugendherberge gebracht wurden“, erzählte Dörr schmunzelnd. Dennoch sei auch in diesem Jahr für gute Stimmung in der Stadt gesorgt. Stuttgart hat stattdessen den Kulturwasen auf die Beine gestellt. Noch bis zum 2. September finde dieser statt – mit einem Angebot von Filmen, Live-Musik und Kleinkunst. Das Publikum sitze dabei im Auto.

Jugendherberge Stuttgart International

Corona-Situation in der Jugendherberge Stuttgart International

In der Jugendherberge gehe mittlerweile fast alles wieder seinen gewohnten Gang. „Wir vermissen natürlich unser Selbstbedienungsfrühstück“, erzählt Dörr zur Corona-Lage. Und bei der Zimmerbelegung seien aufgrund der aktuellen Hygieneregelungen nicht alle Betten buchbar. Aber auch für größere Gruppen stehen trotz der Einschränkungen ausreichend Betten zur Verfügung, sodass auch ein gemeinsamer Aufenthalt möglich ist. Die Freizeitangebote in Baden-Württembergs Landeshauptstadt haben sich unter Einhaltung der Corona-Regelungen ebenfalls auf den Gästebetrieb vorbereitet. „Es steht somit nichts im Wege, die Stadt Stuttgart auch in diesem Jahr wie gewohnt unsicher zu machen“, betont Helge Dörr.

Seit 100 Jahren vertreten die Jugendherbergen Werte, die das Leben bereichern. Für alle, die mit offenen Augen durch die Welt gehen. Die Gemeinschaft erleben wollen und aufeinander zugehen. Mutig. Auch mal übermütig.

0 Kommentare zu “Stuttgart entdecken: Die besten Aktivitäten in der Landeshauptstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.