Jugendherberge entdecken Neues erproben

Stralsund erhält neue rollstuhlgerechte Bettenhäuser

Ein Leuchtturmprojekt entsteht: Am 1. September 2014 begann der Abriss eines alten Bettenhauses der Jugendherberge Stralsund. Im Oktober startete dann der Neubau zweier moderner und rollstuhlgerechter Bettenhäuser.

Skizze Neubau JH StralsundDie Herberge erhält mittels dieses Bauvorhabens insgesamt 18 neue Vierbettzimmer mit Dusche/WC ‑ also insgesamt 72 Betten. In den Obergeschossen der beiden Neubauten werden Balkone und Dachterrassen angelegt, um die Gebäudestruktur modern aufzulockern.  Nach der Fertigstellung können bis zu 50 Personen mit Handicap und insgesamt 24 Rollstuhlfahrer in der Jugendherberge Stralsund übernachten. Innerhalb der Bauphase erhält die Jugendherberge eine beratende Unterstützung vom Rostocker Verein »Ohne Barrieren e.V.«, der die Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern schon seit einigen Jahren regelmäßig bei Neu- und Umbauten berät.

Mit dieser hohen Kapazität an behindertengerechten Übernachtungsmöglichkeiten kann sich die Herberge ab 2015 zu einem idealen Urlaubsort für Rollstuhlfahrergruppen etablieren, denn auch ein spezielles Pauschalprogramm für Rollstuhlfahrer wird ab dem kommenden Jahr zur Buchung angeboten. Bereits schon jetzt existieren im unmittelbaren Umkreis der Jugendherberge Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten für mobilitätseingeschränkte Gäste sowie gute Anbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die das Übernachtungsangebot perfekt ergänzen.

Die beiden neuen Bettenhäuser werden außerdem zwei neue Aufenthalts- und Seminarräume erhalten, so dass die Jugendherberge zukünftig ganzjährig parallel Seminar- und Tagungsgruppen aufnehmen kann.

Die offizielle Eröffnung und Einweihung der beiden neuen Gebäude ist für August 2015 vorgesehen.

0 Kommentare zu “Stralsund erhält neue rollstuhlgerechte Bettenhäuser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.