Neues erproben

Adventure-Programm für Familien

Klettern wie in den Alpen, Nervenkitzel wie in der Achterbahn und eine Kulisse wie bei Winnetous „Schatz im Silbersee“: Wer das abgelegene Tal erreicht, wähnt sich in einer anderen Welt und ist doch mitten im Sauerland. Der perfekte Ort für ein sportliches Familienabenteuer mit unseren professionellen Outdoor-Trainern.

Willkommen im Miniatur-Gebirge! Dass sich der türkis schimmernde Wasserspiegel des Bergsees auf lediglich 563 Meter ü. NN befindet, sieht man ihm wirklich nicht an. Und die 40 Meter hoch aufragenden Felswände drum herum kommen einem erst recht nicht klein vor. Hier mündet ein alter Stollen in den engen Talkessel, es ist der einzige Zugang zu dem verwunschenen Ort.

Durch den Berg in eine andere Welt

Aus diesem Tunnel kommen gerade die Kellermanns ans Tageslicht. Die vierköpfige Familie stellt sich mit sieben anderen Teilnehmern dem Bergsee-Adventure im westfälischen Winterberg. Rund 120 Meter sind sie durch die Röhre marschiert, um zum See zu gelangen. Am Kiesstrand begrüßt sie Vincent Wolff, ihr Trainer für den heutigen Tag. „Das ist pures Alpen-Feeling – mitten im Sauerland“, schwärmt er von der im Wald versteckten Location. Der Größe nach wird Familie Kellermann mit dem passenden Klettergeschirr und Helm ausgestattet: die Kinder Emily (8) und Felix (10), dann kommen Mama Carolin (37) und Papa Lars (38) an die Reihe. Die Ausrüstung wird gestellt; mitzubringen sind Abenteuerlust, eine normale körperliche Fitness und etwas Mut. „Es geht aber nicht um körperliche Höchstleistungen. Der Wettkampfgedanke spielt keine Rolle. Vielmehr fördern wir die Gemeinschaft und das Vertrauen“, sagt Vincent.

Augen zu und durch

Deswegen startet er das Programm auch mit einer Partnerübung, bei der einem der beiden Teilnehmer die Augen verbunden werden, während der andere ihn durch unwegsames Gelände führen muss. Nachdem anschließend die Gruppe den ersten Klettersteig geschafft hat, stehen alle oben auf der Klippe. Mit Respekt blicken sie in den Abgrund. „Das ist aber tief“, sagt Emily. Trotzdem meldet sie sich als Erste, um sich an der Felswand Richtung See abzuseilen. Die Neugier ist einfach größer als die Angst. So muss auch Mama Carolin mitziehen, denn die beiden bilden ein Team. Zusätzlich sichert der Trainer die Seilschaft ab. „Oben den ersten Schritt über die Felskante zu gehen, kostet die meiste Überwindung“, sagt Carolin, als sie auf Seehöhe wieder festen Boden unter den Füßen spürt. „Mut ist keine Frage des Alters, oft gehen die Jüngeren sogar angstbefreiter an die Herausforderungen heran“, bestätigt Vincent, der das Programm seit Jahren begleitet. Der 29-Jährige ist zertifizierter Trainer für Hochseilgärten. Die Adventure-Kurse in Winterberg sind auch für ihn ein Highlight bei seiner Arbeit mit Seilen und Karabinerhaken. „Dieses einmalige alpine Flair, das der alte Steinbruch hier verbreitet, das kann der beste Hochseilgarten nicht leisten.“
Jetzt hat sich die Gruppe, zu der neben den Kellermanns noch weitere Jugendliche und ein Erwachsener gehören, eine ausgiebige Mittagspause verdient. Unter freiem Himmel ist Zeit zum Durchschnaufen und zum Verarbeiten der spannenden Eindrücke vom Vormittag. Keiner in der Gruppe hat Klettererfahrung
mitgebracht, einige sind lediglich begeisterte Bergwanderer. Somit haben alle zunächst Probleme mit der Höhe.

Das ist ja die Höhe

Und der „Flying Fox“ setzt da am Nachmittag noch eins drauf: Auf diesen rasanten Namen hört eine spektakuläre Seilrutsche, die einmal quer über den See führt. Einhaken, sich in den Gurt fallen lassen – und los: In kürzester Zeit nehmen die Flying Fox-Piloten Fahrt auf. Bis zu 60 Stundenkilometer schnell sausen sie über den Bergsee. Unter ihren frei baumelnden Fü.en blicken sie 70 Meter tief in das leuchtende Wasser. Und schon naht das gegenüberliegende Ufer und der Flying-Fox-Pilot ist gelandet. „Wahnsinn – aber das ging viel zu schnell vorbei“, sagt Felix.

Grenzen spüren, nicht überschreiten

Am Ende des Tages sind sich die Kellermanns mit den anderen Bergsee-Abenteurern einig: Dieser Tag hat seinen Namen wirklich verdient. Zuvor haben sie noch einen weiteren, anspruchsvollen Klettersteig absolviert. Jeder hat seine Grenzen ausgetestet, aber nicht überschritten, jeder hat sich in der Körper- und Naturwahrnehmung einen Schritt weiterentwickelt. Später, im Bistro „Bergschänke“ der Jugendherberge,
lassen sie gemeinsam mit Trainer Vincent den Tag Revue passieren: Auch die kleinen Berge im Sauerland können einen Riesenspaß machen. Und: In der Felswand verschwimmen die Unterschiede zwischen Klein und Groß. Die einen wachsen über sich hinaus, anderen schrumpft zunächst der Mut. Doch in der Gemeinschaft haben schließlich alle ihre Erfolgserlebnisse gefeiert. Für dieKellermanns steht jedenfalls felsenfest: Wir klettern weiter, vielleicht sogar einmal in den echten Alpen!


Angebote entdecken

Jugendherberge Winterberg · Westfalen-Lippe
DAS BERGSEE-ADVENTURE
Leistungen: 2 Ü/VP, ein Tag Bergsee-Abenteuer, Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Termine: 25.–27.8.2017
Preis/Person: 8–12 Jahre: 105 €, 13–16 Jahre: 130 €, ab 17 Jahre: 179 €,
ab 27 Jahre ohne minderjährige Kinder: 189 €
Buchung unter: winterberg.jugendherberge.de

Jugendherberge Niebüll · Schleswig-Holstein
MIT UND OHNE ROLLSTUHL HOCH HINAUS
Leistungen: 2 Ü/VP, Inklusions-Familienkletterprogramm im Kletterpark Filu
Mindestgröße der Teilnehmer (ohne Beeinträchtigung): 1,40 Meter
Termine: April bis Oktober 2017
Preis/Person: mit Grundeinführung: 75 €, mit individueller Eins-zu-eins-
Betreuung: 99 €, nicht kletternde Kinder: 55 €
Buchung unter: niebuell.jugendherberge.de

Jugendherberge Bad Schandau · Sachsen
HOCH HINAUS
Leistungen: 2 Ü, 1 x VP (mit Lunchpaket), 1 x HP, Erlebnis-Klettertag mit
professioneller Betreuung & Leihausrüstung, Transferkosten
Termine: Anfang April bis Ende Oktober
Preis/Person: 6–12 Jahre: 111€, ab 13 Jahre: 139 €
Buchung unter: bad-schandau.jugendherberge.de

Jugendherberge Nideggen · Rheinland
FAMILY ON THE ROCKS
Leistungen: 2 Ü/VP im Familienzimmer mit Du/WC, Kletterkurs mit professioneller
Betreuung, Klettermaterial, Rahmenprogramm
Termine: 9.–11.6., 23.–25.6., 1.–3.9., 29.9.–1.10.2017
Preis/Person: Kletterer: 7–12 Jahre: 74 €, ab 13 Jahre: 139 €
Nichtkletterer: 4–12 Jahre: 34,90 €, ab 13 Jahre: 69,90 €
Buchung unter: jh-ferien.de

Jugendherberge Mittenwald · Bayern
ERLEBNISWOCHE IM HOCHGEBIRGE
Leistungen: 7 Ü, 6 x VP, 1 x HP (Hüttenübernachtung), Frühstücksbüfett, Lunchpaket, warme Abendmahlzeit mit Tischgetränk, 4 Tage Kletterkurs mit staatl. gepr. Bergführer, Ausrüstung, Transfer
Termine: 22.–29.7., 29.7.–5.8., 5.–12.8.2017
Preis/Person: 6–15 Jahre: 419 €, ab 16 Jahre: 459 €
Buchung unter: mittenwald.jugendherberge.de

Jugendherberge Balingen-Lochen · Baden-Württemberg
FASZINATION KLETTERN – DER FELS RUFT
Leistungen: 4 Ü/VP, Kursleitung, Leihgebühr für Kletterausrüstung
Termine: 6.–10.6., 26.–30.7.2017
Preis/Person: 8–17 Jahre: 237 €, ab 18 Jahre: 267 €
Buchung unter: balingen-lochen.jugendherberge.de

0 Kommentare zu “Adventure-Programm für Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.