Deutschland erobern

Freiheit für den Geist – 500 Jahre Reformation

Reformation? Ist das etwas für mich und meine Familie? Wir finden: Ja! Gehen Sie mit uns auf eine Reise zu spannend inszenierten Originalschauplätzen und ungekannten Orten. Oder wussten Sie, dass die Seehafenstadt Emden die erste Reformationsstadt Europas ist? Das Besondere unserer Reise: immer mit Programm!

Wie nähert man sich dem Thema Reformation? Ganz klassisch beginnen wir mit Wandern – oder Pilgern? So wie die Mönche zur Zeit Luthers wollen wir uns auf den Weg machen. Ziel ist der Lutherweg, einer der jüngsten Pilgerwege, der anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation 2017 geschaffen wurde und Stätten der Reformation in vier Bundesländern miteinander verbindet. Unser Startpunkt ist die 2007 eröffnete Jugendherberge Schloss Colditz. Sie liegt, wie 36 weitere Jugendherbergen, direkt am Lutherweg und bietet in diesem Jahr unter dem Namen „Mathesius & Katharina“ ein Wanderprogramm für Gruppen an – gut geeignet auch für Familiengruppen.
Wer war dieser Mathesius, wer Katharina? Zunächst werden der Rucksack gepackt, Getränke
und eine kleine Wegzehrung verstaut und los geht es. Der Weg führt zunächst vom Schlossberg hinab über die Lausitzer Mulde in Richtung Colditzer Forst. Dort biegt er nach Norden ab und führt durch Felder, Wiesen und kleinere Dörfer nach Nimbschen. Ziel der zehn Kilometer langen Wanderung ist die Ruine des ehemaligen Zisterzienserklosters. Hier hat die Ordensschwester Katharina von Bora, die spätere Ehefrau von Martin Luther, gelebt. Nach der Wanderung haben alle mächtig Hunger. Gut, dass in der Klosterschänke ein leckeres Essen wartet. Das ist also Katharina, aber Mathesius? „Der Name klingt irgendwie alt“, erklärt der zwölfjährige Mattis. Seine Eltern Pia und Leo müssen schmunzeln. Leo erklärt: „Dein Vorname ist doch ganz ähnlich. Aber du hast recht, Mathesuis, eigentlich Johannes Mathesius, lebte von 1504 bis 1564, zur gleichen Zeit wie Martin Luther.“ Berühmt wurde Mathesius durch die von ihm veröffentlichten Lutherpredigten. Bei einem Ausflug in das kleine Städtchen Rochlitz, dem Geburtsort von Mathesius, erfahren wir mehr über sein Leben. Geschichtsträchtig ist übrigens auch Schloss Colditz selbst. In England ist „Colditz Castle“ jedem Schulkind ein Begriff. Was ist der Grund? Zwischen 1939 und 1945 wurden hier im „Oflag IV c“ alliierte Offiziere, darunter der Neffe Churchills, gefangen gehalten. In England werden besonders die waghalsigen Ausbruchaktionen bis heute durch zahllose Filme am Leben gehalten. Bei einer Schlossführung können die ehemaligen Fluchttunnel besichtigt werden.

Wittenberg 1517 | © Tom Schulze, www.tom-schulze.com
Wittenberg 1517 | © Tom Schulze, www.tom-schulze.com

Die Klassiker: Wittenberg bis Eisenach

Was wäre eine Reise zu den Orten der Reformation ohne einen Besuch in Wittenberg, in der Stadt, in der Martin Luther 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche schlug? Nur wenige Meter von der Schlosskirche entfernt, in der ehemaligen kurfürstlichen Residenz Friedrichs des Weisen, befindet sich die Schlossjugendherberge Wittenberg. Hier trifft Geschichte auf Moderne. Mitten in der Altstadt gelegen bietet die Jugendherberge den perfekten Ausgangspunkt, um die historischen Stätten wie das Lutherhaus, die Cranachhöfe oder das Melanchthonhaus zu erkunden. Noch mehr Spaß macht das mit dem Familienprogramm „Luthers Welterbe“. Neben der Übernachtung im Familienzimmer gibt es für 24 Stunden die WelterbeCard Sachsen-Anhalt. Mit ihr haben Sie freien Eintritt zu 13 UNESCO-Welterbestätten, den Lutherstätten, den Bauhausbauten in Dessau und vielen aktuellen Ausstellungen. Unser Extratipp für Familien: Besuchen Sie unbedingt das Panorama „Luther 1517“ des Künstlers Yadegar Asisi. Es ist perfekt für den Einstieg. Stephanie Uhland hat das Familienprogramm gerade gebucht. „Reformation klingt erst mal staubtrocken. Um den Kindern einen Eindruck von Wittenberg zu Beginn der Reformation zu vermitteln, gibt es denke ich, keinen besseren Ort.“ Der Stadtrundgang im Anschluss wird dann sicher auch für Kinder gleich um so spannender. Und wer eine Pause braucht: Im gemeinnützigen Café und Begegnungszentrum „These 62 e.V.“ gibt es einen Becher Kaffee und ein Thesentörtchen gratis.

Werk von Richard Jackson aus der Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ Foto: Fredrick Nilsen
Werk von Richard Jackson aus der Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ Foto: Fredrick Nilsen

Und gleich noch ein Tipp für Kunstbegeisterte: Im Alten Gefängnis Wittenberg findet bis zum 17. September die Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ statt. Zeitgenössische Künstler haben sich mit dem Thema Reformation auseinandergesetzt und stellen ihre Werke aus. Ganz nach dem Motto: Luther hat die Welt verändert. Wer verändert sie heute? Welche Rolle haben die Künstler? Weitere Ausstellungsorte sind Kassel und Berlin. An Kinder- und Jugendgruppen richtet sich ein Programm der thüringischen Jugendherberge Eisenach. Direkt am Fuße der Wartburg gelegen ist die Jugendherberge der ideale Ort, um sich mit dem Leben und Wirken Luthers zu beschäftigen. Wer war dieser Martin Luther? Um seine Gedanken besser zu verstehen, taucht die Gruppe am Projekttag in die geistliche Welt des Spätmittelalters ein, beschäftigt sich mit der Lebensgeschichte und den Ideen Martin Luthers. Natürlich gehört zum Programm auch ein Besuch auf der Wartburg. Die Jugendherbergen in Thüringen haben zum Lutherjahr 2017 eine eigene Landingpage erarbeitet. Dort finden Sie viele weitere Reiseprogramme wie eine Spurensuche in Weimar.

Spurensuche in Nürnberg

Zurück zu unseren Angeboten für Familien: Unter dem Motto „500 Jahre in fünf Tagen“ lädt die Kultur|Jugendherberge Nürnberg Eltern und Kinder zu einer Aktivreise ein. Der Ausgangsort für diese Familienreise auf den Spuren Luthers könnte passender nicht sein: Es ist die mittelalterliche Burg hoch über der Stadt. Hier, in den ehemaligen Kaiserstallungen, befindet sich eine der modernsten Jugendherbergen Deutschlands. Michael Lohse, der gemeinsam mit seiner Frau Sabine und ihren Töchtern zu Gast ist, erzählt: „Die Jugendherberge ist wirklich der Hammer. Überall findet man Originale aus dem Mittelalter und das kombiniert mit modernen Elementen. Echt klasse!“ Was erwartet Familien bei der Entdeckungsreise?

Nürnberg – nach Luthers Worten „Auge und Ohr Deutschlands“ – war um 1500 ein mächtiges Handelszentrum und die erste bedeutende Reichsstadt, welche die reformierte
Glaubensrichtung vertrat. Ein Themenrundgang führt zu den bedeutendsten Orten der Reformationsgeschichte. Und dann werden Groß und Klein selbst aktiv: Eine multimediale
Filmprojektion nimmt sie mit hinein in die Besonderheiten der Nürnberger Reformationsgeschichte. Anschließend gibt es kleinere Rechercheaufträge und dann geht es gemeinsam auf Spurensuche in die Altstadt. „Es ist verblüffend zu sehen, wie viele Parallelen man zwischen damals und heute entdecken kann“,erzählt Sabine Lohse. Gut findet Sabine Lohse auch, dass neben dem Programm genug Zeit bleibt, die Stadt und die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden und das besondere Burgflair hoch über der Stadt zu genießen. „Die Jugendherberge ist ideal für Familien. Das macht richtig Spaß“, so Sabine Lohse.

Emden: 1. Reformationsstadt Europas

Höhepunkt des Lutherjahres ist der Reformationstag am 31. Oktober 2017 – in diesem Jahr Feiertag in allen Bundesländern. Unser Tipp: Feiern Sie das Jubiläum in Emden!
Warum gerade Emden? Die Antwort ist einfach: Die ostfriesische Seehafenstadt gehörte
neben Genf und Wittenberg zu den einflussreichsten Stätten der Reformation und ist die erste „Reformationsstadt Europas“. Mit diesem Titel ausgezeichnet wurde sie von der Gemeinschaft der Evangelischen Kirchen Europas. Zum Jubil.um hat die Stadt ein einwöchiges Festprogramm zusammengestellt. Vom 26. bis 31. Oktober gibt es viel zu erleben. Die Jugendherberge ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Unternehmungen.


Extratipp

Originalschauplatz: Die Wasserburg Heldrungen stammt aus dem 12. Jahrhundert. Im romanischen Bergfried, auch Müntzer-Turm genannt, wurde Thomas Müntzer, Bauernführer und Zeitgenosse Martin Luthers, gefangen gehalten. Heute befindet sich auf der Burg die Jugendherberge Heldrungen. Wer eine Zeitreise ins Mittelalter unternehmen möchte, ist hier richtig. Mehr Infos und Buchung unter: heldrungen.jugendherberge.de

Lust auf eine Zeitreise ins Mittelalter? In der Wasserburg Heldrungen kein Problem!
Lust auf eine Zeitreise ins Mittelalter? In der Wasserburg Heldrungen kein Problem!

500 Jahre Reformation – Angebote entdecken

Jugendherberge Wittenberg · Sachsen-Anhalt
LUTHERS WELTERBE
Willkommen zum Kurzurlaub in Luthers Wittenberg! Mit der WelterbeCard können Sie u. a. 13 Stätten UNESCO-Welterbe erleben – darunter die berühmten Luthergedenkstätten in Wittenberg, aber auch die Ausstellung „asisi Panorama Luther 1517“.
Leistungen:
1 Ü/F, WelterbeCard für 24 Stunden, Programm gilt nur sonntags und montags, Verlängerungstage zubuchbar
Teilnehmer: Familien und Gruppen von Familien
Termine: individuell buchbar bis 31.12.2017
Preis/Person: 3–10 Jahre: 23 €, ab 11 Jahre: 39 €, Kinder bis 2 Jahre kostenfrei
Buchung unter: jugendherberge-wittenberg.de
Beachten Sie auch das gleichnamige Programm in der Jugendherberge Dessau: jugendherberge-dessau.de

Jugendherberge Weimar „Germania“· Thüringen
CRANACH, LUTHER UND DIE REFORMATION
Passend zum Reformationsjahr bietet die Jugendherberge Weimar „Germania“ ein Gruppenprogramm inklusive einer Stadtführung auf den Spuren von Lucas Cranach, Martin Luther und der Reformation. Stationen sind unter anderem das Cranachhaus, das Franziskanerkloster und die Luthergasse. Weitere Übernachtungen in der Jugendherberge sind selbstverständlich zubuchbar.
Leistungen: 2 Ü/HP, kombinierte Stadtführung
Teilnehmer: Gruppen (mindestens 30 Personen)
Termine: individuell buchbar bis 31.12.2017
Preis/Person: 63 € (ab 15 Jahre)
Buchung unter: weimar-germania.jugendherberge.de

Jugendherberge Nürnberg · Bayern
AUF DEN SPUREN LUTHERS
500 Jahre in fünf Tagen: Begeben Sie sich gemeinsam mit der ganzen Familie auf die Spuren der Reformation in Nürnberg! Neben zahlreichen Führungen vermittelt eine multimediale Filmprojektion lebendig Aspekte von damals und heute und lädt zur interaktiven Spurensuche an Originalschauplätzen ein.
Leistungen: 4 Ü/HP (Frühstücksbüfett „All you can eat“, 3-Gänge-Menü am Abend inkl. Salatbüfett), geführter Themenrundgang „Reformation in Nürnberg – eine Stadt im Umbruch“, Multimediaprojektion „Nürnberg – Stadt der Reformation“
Teilnehmer: Familien und Einzelreisende mit Kindern
Termine: 5.–9.6., 30.–4.7., 29.10.–2.11.2017
Preis/Person: bis 5 Jahre: 19,90 €, ab 6 Jahre: 199 €
Buchung unter: nuernberg.jugendherberge.de

Jugendherberge Colditz · Sachsen
MATHESIUS & KATHARINA
Wandern auf dem Lutherweg: Speziell für Gruppen, die sich dem Thema Martin Luther wandernd nähern möchten, bietet die Jugendherberge Colditz eine spezielle Entdeckertour an! Die Wanderung führt Sie auf dem Lutherweg von Colditz nach Nimbschen (ca. 10 km) zum ehemaligen Zisterzienserkloster mit Ordensschwester Katharina von Bora (Ehefrau Luthers). In der Klosterschänke erwartet Sie ein leckeres Mittagessen.
Leistungen: 2 Ü/VP, Stadtführung in Rochlitz, Busfahrten im Programm, Mittagessen in der Klosterschänke
Teilnehmer: Gruppen
Termine: individuell buchbar bis 31.12.2017
Preis/Person: 102 €
Buchung unter: colditz.jugendherberge.de

Jugendherberge Emden · Nordwesten
EMDER „REFORMATIONSWOCHE“
Die Seehafenstadt im Norden hat sich einiges einfallen lassen. Entdecken Sie zum Beispiel die „Emder Reformationsroute“! Sie führt entlang historisch bedeutender Bauwerke und Standorte und veranschaulicht Emdens Bedeutung als Reformationsstadt Europas. Oder gehen Sie auf eine Rucksack-GPS-Tour „Auf den Pfaden der Reformation in Emden“.
Leistungen: 2 Ü/VP, eine Ausgabe des ostfriesischen Kirchenführers, Angebote der Stadt Emden rund um den Reformationstag
Teilnehmer: Familien und Einzelreisende mit Kindern
Termine: 20.10.–2.11.2017
Preis/Person: ab 60 €
Buchung unter: emden.jugendherberge.de

Jugendherberge Eisenach · Thüringen
DAS ALTE EISENACH
Zum Lutherjahr 2017 präsentiert die Jugendherberge Eisenach direkt am Fuße der Wartburg ein Programm für Kinder- und Jugendgruppen. Wer war wohl dieser Mann, der einst als Mönch in einem sehr strengen Kloster lebte? Um seine Gedanken besser zu verstehen, tauchen wir ein in die geistliche Welt des Spätmittelalters und erfahren vieles über die Hintergründe der Reformation.
Leistungen: 3 Ü/VP, Projektprogramm, Besuch der Wartburg, Gepäcktransfer vom Bahnhof zur Jugendherberge
Teilnehmer: Kinder- und Jugendgruppen im Alter von 9 bis 13 Jahren
Termine: buchbar bis 31.12.2017
Preis/Person: 112,50 €
Buchung unter: eisenach.jugendherberge.de

0 Kommentare zu “Freiheit für den Geist – 500 Jahre Reformation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.