Jugendherberge entdecken

24 Stunden: Willkommen in der Redaktion

Projektleiterin Ina Babenhauserheide

Projektleiterin Ina Babenhauserheide betreut beim DJH das Mitgliedermagazin Extratour. Wir haben sie bei der Produktion der aktuellen Ausgabe begleitet.

Fünfhundert Jugendherbergen zwischen Mecklenburg-Vorpommern und dem Bayerischen Wald, fünfhundert Mal eigene kreative Vorstellungen davon, wie aus Urlaub noch mehr werden kann als Erholungszeit: ein Gemeinschaftserlebnis, eine Reise in unbekannte Welten, vielleicht sogar zu einem neuen Bewusstsein für die Umwelt, die Zeit und die eigenen Fähigkeiten. „Wenn ich durch eine neue Extratour-Ausgabe blättere, bin ich jedes Mal wieder beeindruckt, wie vielseitig unsere Jugendherbergen sind“, erzählt uns Ina Babenhauserheide bei unserem Besuch in ihrem Büro beim DJH-Hauptverband in Detmold. „Ob Jung oder Alt, Naturfan oder Tüftler, Aktivsportler oder Sonnenanbeter: Für mich ist die Extratour ein total spannender Impulsgeber, in dem jedes Mitglied – egal welchen Backgrounds – ein neues Angebot für sich entdecken kann.“ Seit Herbst 2016 betreut die 29-jährige Marketingexpertin als Projektleiterin das Mitgliedermagazin des DJH. Viermal im Jahr erscheint der 52-Seiter mit exklusiven Einblicken in die DJH-Welt sowie jeder Menge Inspirationen für unvergessliche Auszeiten zwischen Elbe, Rhein und Donau.

Ina Babenhauserheide, Designer Arnd Goroll und Texter Knut Dinter stimmen sich ab.

Ein Magazin – über 50 Beteiligte

„Die Extratour ist ein riesiges Projekt, das uns das ganze Jahr über begleitet – und das ich natürlich nicht allein stemmen kann“, erzählt Ina Babenhauserheide, die neben der Mitgliederzeitung Extratour beim DJH auch noch den Bereich Kooperationen betreut. „Vor Ort bei uns in Detmold werde ich von meinen Kollegen Knut Dinter und Arnd Goroll unterstützt. Hinzu kommen weitere rund 30 Ansprechpartner bei den Landesverbänden. Schließlich sind sie es, die die Themen für die Extratour vorschlagen und uns mit ihren Programmen und Angeboten die kreativen Inhalte liefern, mit denen wir für unsere Mitglieder jedes Mal ein neues, lebendiges und exklusives Heft entwickeln können, das einen echten Mehrwert bietet.“ Ebenfalls in der Produktion mit an Bord ist die Agentur Territory aus Gütersloh, die für den DJH die Umsetzung der redaktionellen Geschichten und die Gestaltung des Layouts übernimmt.

Willkommen zur 1. Vorlage! Zusammen mit der Agentur Territory und ihren Kollegen aus dem Bereich Marketing und Vertrieb diskutiert Ina Babenhauserheide den ersten Heftentwurf.

„Als Projektleiterin bin ich im Grunde Ansprechpartnerin für alle: die Kollegen intern und die Landesverbände, die Druckerei, die Agentur, die Fotografen usw. – bei mir laufen alle Fäden zusammen. Ich sammle überall die relevanten Informationen, leite sie an die richtigen Ansprechpartner weiter, stimme die Artikel ab und behalte den Produktionsablaufplan im Auge.“ Aber nicht nur in die Steuerung des Mitgliedermagazins bringt sich die 29-Jährige gerne ein: „Ich liebe den Beginn einer neuen Produktionsphase: wenn wir gemeinsam überlegen, wie wir den geplanten Themen Leben einhauchen. Denn das ist es, was die Extratour für mich so besonders macht: dass sie in der Gemeinschaft entsteht. Ich genieße es sehr, ein Teil davon zu sein!“

24 Stunden als Projektleiterin

8.50 Uhr: Vorbereiten

Vorbereiten

8.50 Uhr: Start in den 1. Layoutvorlage-Tag! Ina Babenhauserheide und ihre Kollegen erwarten heute die Agentur Territory zum ersten Schulterblick. „Wir nutzen den Morgen intern, um letzte offene Fragen zur Produktion zu klären.“

10.00 Uhr: Austauschen

Austauschen

10.00 Uhr: Die Agentur ist da! „In der 1. Layoutvorlage blättern wir durch den Heftentwurf und diskutieren unter anderem über Headlines, Bildauswahl und den Titel“, erklärt Ina Babenhauserheide. „Die Agentur setzt dann zur 2. Vorlage in zwei Wochen unsere Korrekturwünsche um.“

12.30 Uhr: Nachbereiten

Nachbereiten

12.30 Uhr: Zurück im Büro aktualisiert Ina Babenhauserheide den Projektablaufplan und hält To-dos und zu klärende Fragen fest. „So weiß jeder, was er bis zur 2. Layoutvorlage noch zu erledigen hat.“

15.00 Uhr: Pausieren

Pausieren

15.00 Uhr: „Gerade an Layoutvorlage-Tagen stehen so viele kleine To-dos an: die möchte ich vor der Pause erst mal in die Wege leiten“, erzählt die 29-Jährige. „Umso mehr freue ich mich darauf, mal vor die Tür zu gehen und durchzuatmen.“

16.00 Uhr: Koordinieren

Koordinieren

16.00 Uhr: Messevorbereitungen, das Einstielen neuer Kooperationen und die Planung von Fotoshootings für kommende Extratour-Ausgaben: Am Nachmittag widmet sich Ina Babenhauserheide all den anderen Themen, die sie als Projektleiterin im Bereich Marketing verantwortet: „Ein großes Thema ist aktuell der zeitnahe Start der ,Natur-Rallye mit Shaun das Schaf‘.“

18.15 Uhr: Entspannen

Entspannen

18.15 Uhr: Nach einem ereignisreichen Arbeitstag geht es für die 29-Jährige nicht aufs Sofa – nein, sie fährt zum Stall. „Meine Stute ist für mich die beste Begleiterin, wenn ich abends abschalte und neue Energie tanke.“

0 Kommentare zu “24 Stunden: Willkommen in der Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.